Soferu® Authentifizierung - Konfiguration

Registrierte Benutzer müssen sich am System anmelden, um ins Backend (Soferu Desktop) zu gelangen. Dazu verantwortlich ist das Modul Soferu® Authentifizierung.

Standard-Konfiguration

Mittels Benutzernamen und Passwort können sich registrierte Benutzer am System einloggen. Dazu muss nichts weiter konfiguriert werden.

Experten-Konfiguration

Es folgen weitere Möglichkeiten das System bez. der Authentifizierung zu konfigurieren.

Methoden der Authentifizierung

Neben der standardmäßigen Authentifizierung durch Benutzername und Passwort am System kann man optional (durch eine Lizenzerweiterung) weitere Methoden beauftragen.

Test


IP Eine IP-Adresse ist das eindeutige Identifikationsmerkmal eines Computers, um den Standort im Internet zu definieren.
SMB  Das Server Message Block (SMB) -Protokoll dient als Client/Server-Protokoll für die Freigabe von Netzwerkdateien und ermöglicht es Anwendungen, auf einem Client Dateien zu lesen, in Dateien zu schreiben sowie Dienste von Serverprogrammen in einem Computernetzwerk anzufordern.
LDAP Das Lightweight Directory Access Protocol (LDAP) ist ein Software-Protokoll, das das Finden von Organisationen, individuellen Personen und anderen Ressourcen, zum Beispiel Dateien und Geräte, in einem Netzwerk ermöglicht.
OpenID
OpenID (englisch für offene Identifikation) ist ein dezentrales Authentifizierungssystem für webbasierte Dienste.
HTTP HTTP ist das Akronym für Hypertext Transfer Protocol. Es regelt die Kommunikation zwischen Servern und Clients (Web Browser) bzw. Suchmaschinen-Trackern noch oberhalb des TCP/IP-Protokolls.
SSL  Bei SSL (Secure Socket Layer) handelt es sich um ein Verschlüsselungsprotokoll zur Datenübertragung im Internet bzw. um eine verschlüsselte Netzverbindung zwischen Server und Client, über die auch unverschlüsselte Anwendungsprotokolle (z.B. HTTP, POP3, IMAP, SMTP, NNTP, SIP, ...) sicher transportiert werden können.
FTP Mit der Abkürzung FTP wird das „File Transfer Protocol“ bezeichnet. Übersetzt bedeutet FTP „Datei-Übertragungsverfahren“.
Jabber Jabber, alte Bezeichnung des Extensible Messaging and Presence Protocols (XMPP), das primär für Instant Messaging verwendet wird. ..
POP3
Beim POP3-Verfahren werden Nachrichten durch ein Mailprogramm vom Server kopiert und anschließend (im Regelfall) auf dem Server gelöscht.
IMAP IMAP (Internet Message Access Protocol) ist ein Standard-Protokoll zum Zugriff auf E-Mails mit Programmen wie Microsoft Outlook auf lokalen Servern. IMAP ist ein Client-/Server-Protokoll, mit dem E-Mails über Internet-Server empfangen und versendet werden können.
Soferu Authentifizierung Ist standardgemäß hinterlegt, sollte nicht geändert werden.

Unter Status kann man die einzelnen Methoden auf Inaktiv, Optional und Pflicht stellen.

Inaktiv: Wird nicht zur Authentifizierung verwendet

Optional: Kann optional für die Authentifizierung verwendet werden

Pflicht: Wird für eine Authentifizierung verwendet

Bei Host ist der jeweilige Link für die zusätzliche Authentifizierung einzutragen.

Zeitsteuerung

Es besteht die Möglichkeit, die Systemnutzung auf bestimmte Uhrzeiten der Wochentage zu begrenzen. Zum Beispiel, wenn die Mitarbeiter nur zu den Bürozeiten das System nutzen dürfen.

Authentifizierung Zeitsteuerung

Wie im Beispiel dürften die Mitarbeiter sich nur von Montag bis Freitag von 8:00 – 17:00 Uhr und Samstag von 8:00 – 13:00 Uhr in das System anmelden. Bei abweichender Zeit ist das Anmelden nicht möglich.

Einloggen per IP

Anstelle einer Passwort-Überprüfung kann man Benutzer auch automatisch anhand seiner festgelegten IP-Adresse authentifizieren lassen.

Authentifizierung einloggen per IP

Wenn der Benutzer mit seiner IP-Adresse authentifiziert ist, kann er sich ins System einloggen. Weicht die IP-Adresse ab, ist der Benutzer nicht mehr authentifiziert und kommt nicht mehr ins System, sofern die IP-Adressen Authentifizierung als Authentifizierungsmodul aktiv ist.

Erlaubte IP-Adressen

Man kann die Zugriffsbeschränkungen auf festgelegte IP-Adressen begrenzen, z.B. aus einem Firmennetzwerk.

Authentifizierung erlaubte IP-Adressen

Alle Benutzer die z.B. mit dem Firmennetzwerks verbunden sind, können auf das System zugreifen.

Weblinks

Produktwebseite: Soferu® Authentifizierung

 

Wichtig, lesen Sie vor der Benutzung der Software unbedingt das Handbuch für die Module, die Sie nutzen möchten.